Beitragsseiten

Schuljahr 2017/2018

Schulfest mit Sponsorenlauf

Bei strahlendem Sonnenschein haben die knapp 190 Schülerinnen und Schüler der Kurt-Moosdorf-Schule für die Neugestaltung ihres Schulhofes alles gegeben, denn im Rahmen des Schulfestes fand in diesem Jahr ein Sponsorenlauf rund um Schule und Sporthalle statt. Am 26.05.2018 begrüßten Schulleiterin Marion Theiß und Bürgermeister Wilfried Mogk die gespannte Schulgemeinde. Sie dankten besonders dem Organisationsteam um Sportlehrerin Michaela Welter, das mit seiner Vorbereitung für einen reibungslosen Ablauf sorgte.
Dann gingen auf Zeichen von Frau Welter und Herrn Mogk zunächst die Erst- und Zweitklässler an den Start. Die etwa 470 Meter langen Runden führten sie durch die Schulstraße vorbei am Parkplatz der Sporthalle, wo Wasser zum Trinken bereitstand und diverse Rasensprenger für eine willkommene Erfrischung sorgten. Hier gab es außerdem verschiedene Spielmöglichkeiten, die von den Kindern, die gerade nicht auf Rundkurs waren, begeistert genutzt wurden.
Auf dem Schulhof boten derweil helfende Eltern und unser Förderverein kalte Getränke, Kuchen, Brezeln, Waffeln, Chilli con Carne und Würstchen an. Zeitgleich beschäftigten sich die Gäste auch mit dem Planungsentwurf des Projektbüros für Frei- und Spielraumgestaltung/Hohenahr und ergänzten den Entwurf mit weiteren Ideen und Wünschen. Nach einer Stunde fiel dann für die Dritt- und Viertklässler der Startschuss, und schließlich konnte der von den Kindern erlaufene, stolze Betrag von ca. 10.200 Euro vom zufriedenen Organisationsteam bekannt geben werden. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und für die meisten gelaufenen Runden wurden die Schüler eines jeden Jahrgangs mit Medaillen ausgezeichnet; Keanu Ludwig aus der Klasse 1c schaffte hier mit 24 Runden den Schulrekord.
Am Ende waren Alle zufrieden mit dem erlaufenen Erlös sowie dem bereichernden Gemeinschaftserlebnis. Unser Dank gilt allen Sponsoren und den zahlreichen fleißigen Helfern!

 

Drittklässler der Kurt-Moosdorf-Schule erleben interaktive Lesung mit Sylvia Schopf

Gebannt verfolgten die 47 Drittklässler der Echzeller Grundschule das Geschehen, als die Frankfurter Kinderbuchautorin und Schauspielerin Sylvia Schopf die Handlung ihres Klassikers „Peppi Pepperoni“ nicht einfach nur las, sondern unter aktiver Beteiligung des jungen Publikums abwechslungsreich, spannend und fantasievoll erzählte und spielte. Zuvor hatte Jugendpflegerin Daniela Stelz Kinder und Autorin im Namen des Friedrich-Bödecker-Kreises begrüßt, durch den die Lesung möglich gemacht wurde. Sylvia Schopf wusste dann alle mit ins Geschehen zu nehmen, wenn sie ihre Heldin Peppi mit dramaturgischem Geschick durch eine hoch komplizierte Umzugsgeschichte steuerte. Pantomimisch verwandelten sich die Schüler dabei auf urkomische Weise in Schränke, Radios und Fußbälle. So bekamen auch sonst weniger lesefreudige Kinder einen Zugang zum Buch und Lust aufs Lesen, was sich auch in der anschließend sehr frequentierten „Autogrammstunde“ zeigte.

Drittklässler erleben Lesung mit Sylvia Schropf
Drittklässler erleben Lesung mit Sylvia Schropf

 

Spannender Leseabend in der Gemeindebücherei

Einen abwechslungsreichen Leseabend erlebten 20 Kinder der Klasse 2a der Kurt-Moosdorf-Schule in der Gemeindebücherei. Als Abschluss einer Schulwoche, die mit dem „Tag des Buches“ sowie dem Lesewettbewerb für die dritten und vierten Klassen gestartet war und in der sich alles um das eigene Lieblingsbuch drehte, trafen sich die Schüler mit ihrer Lehrerin Frau Hofmann zunächst an der Eisdiele. Dort wurde bei Sonnenschein auf der Terrasse der vom Förderverein der Grundschule ausgelobte Gutschein eingelöst, den die Klasse für die meisten neuen Mitglieder gewonnen hatte.

Nach einem kleinen Spaziergang begrüßte Büchereileiterin Frau Weber die Klasse dann in der Gemeindebücherei. Hier erfuhren die Schüler, wie die Ausleihe funktioniert und dass es in einer Bücherei nicht nur Bücher gibt. Bei einem Suchspiel wurde die Bücherei näher erkundet. Natürlich gab es viel Zeit zum Stöbern und Schmökern, bevor Frau Weber die Geschichte von Herrn Fuchs vorlas, der Bücher zum Fressen gern hatte. Als Erinnerung bekam jedes Kind ein Lesezeichen mit nach Hause. Viele Schüler werden schon recht bald wieder in die Bücherei kommen, denn es wurden bereits fleißig Bücher und auch Filme ausgeliehen.

Leseabend 2018

 

Vorlesewettbewerb an der Kurt Moosdorf Schule Echzell

Am Tag des Buches hatten sich auch die Kinder der KMS in Echzell in ganz besonderem Maße dem Buch gewidmet. Sie waren gemeinsam mit dem Team aus der Gemeindebücherei auf der Suche nach dem besten Vorleser oder der besten Vorleserin der gesamten Schule. Im Vorentscheid wurden die drei Kinder ausgewählt, die die jeweilige Klasse im Schulentscheid vertreten sollten.
Vor großem Publikum und gespannter Jury war es dann soweit. Zwölf Mädchen und Jungen der dritten und vierten Klassen zogen das Publikum in ihren Bann. Jedes Kind hatte eine besonders spannende oder lustige Stelle aus einem Buch ausgesucht, welches einige Wochen zuvor in der Gemeindebücherei ausgeliehen worden war. Aber nicht nur der geübte Text wurde bewertet, auch ein ganz fremder Text musste möglichst fehlerfrei und angemessen betont mit viel Freude vorgelesen werden.
Am Ende standen die Sieger fest: Antonina (3a) aus der dritten Klasse und Paul (4b) aus der vierten Klasse konnten die Jury überzeugen.
Alle freuen sich schon auf das nächste Jahr und danken ganz besonders den netten Helfern aus der Bücherei für ihren motivierten und professionellen Einsatz in der Jury.

Vorlesewettbewerb 2018

 

Welttag des Buches für die Erstklässler der Kurt Moosdorf Schule

Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Julia Einsiedel, Ute Ehlenberger und Martina Graiff machten sich Echzells Erstklässler zum Welttag des Buches am 23. April auf eine Abenteuerreise mit dem bunten Elefanten Elmar.
"Die Buchstaben sind unseren Schülerinnen und Schülern nun fast alle bekannt, sie lesen kleinere Sätze oder Texte. Nun gilt es die Lesebegeisterung der Kinder weiter zu wecken", sagt Deutschlehrerin Ute Ehlenberger.
Angeregt durch die Abenteuer des kleinen bunten Elefanten Elmar konnten die Kinder erfahren, wie bereichernd es sein kann einer spannend vorgetragenen Geschichte zu lauschen und sich anschließend selbst lesend mit weiteren Abenteuern des übermütigen Elefanten zu beschäftigen. Der spannende Lesetag begann damit, dass sich alle 58 Erstklässler im Klassenraum der 1a versammelten. Vorgelesen wurde für alle Kinder das Buch "Elmar" welches durch viele verschiedene Elemente, wie z. B. Geräusche oder Bewegungen, lebendig werden durfte.
Gespannt lauschten die Kinder dem Vorleser und zogen im Anschluss daran in einer "Elefantenparade" zurück in ihre Klassenzimmer. Dort wurde das Buch auf verschiedenste Weisen bearbeitet, nacherzählt und die Geschichte weitergesponnen. So entstanden im Laufe des Tages zahlreiche Kunstwerke, Fortsetzungsgeschichten und Leseheftchen.
Besonders begeistert ließen sich die Kinder auf den "fliegenden Teppichen" nieder und schmökerten in den bereitgestellten Büchern. Über solche besonderen Projekttage können wir den Kindern eine innere Haltung und Begeisterung erlebbar machen, die sie hoffentlich für die Anforderungen der nächsten Schuljahre motiviert und begeistert.
Seit vielen Jahren begehen wir an der Kurt Moosdorf Schule den Welttag des Buches mit verschiedenen Aktionen, u.a. auch Autorenlesungen. In diesem Jahr fand der traditionelle Vorlesewettbewerb für die 3. und 4. Klassen am Welttag des Buches in der Aula statt.

Welttag des Buches 2018

 

Klasse 3b entdeckt Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Echzeller Kirchen

Die Glocken der Echzeller Kirchen läuteten an zwei Mittwochvormittagen zu ungewöhnlichen Zeiten und kündeten damit vom Besuch der Klasse 3b der Kurt-Moosdorf-Schule. Sowohl in der evangelischen als auch in der katholischen Kirche durften die Kinder nämlich ausprobieren, wie das Glockengeläut per Hand ausgelöst werden kann. Zuvor hatten Pfarrer Wolfgang Kaiser und Küster Jürgen Rudel die Klasse in der jeweiligen Kirche willkommen geheißen und die wichtigsten Einrichtungsgegenstände wie Altar und Taufbecken erklärt. Pfarrer Kaiser erläuterte die Symbolik der Zeichen über dem Eingang zur katholischen Kirche, zeigte Beichtkammern, Weihwasserbecken, Tabernakel und die Sakristei mit Messgewänder und wertvollem Geschirr für die heilige Messe. Dieses durften die Schüler auch in der evangelischen Kirche selbst einmal in die Hand nehmen. Jürgen Rudel machte sie außerdem mit der Geschichte der Kirche vertraut und zeigte, dass man in der Kirche nicht nur Orgelmusik hören kann. Trotzdem war die große Orgel mit ihren vielen Pfeifen für alle faszinierend, besonders als man auch einmal das Innenleben betrachten und selbst in eine der Pfeifen pusten durfte. Ihr neues Wissen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede nehmen die Schüler nun mit in den Religionsunterricht, wo sie mehr über die Entstehung der Konfessionen erfahren werden.

Klasse 3b entdeckt Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Echzeller Kirchen

 

Gauleichtathletikhallenmeisterschaften in Büdingen

KMS Kids des TV Echzell erfolgreich vertreten

Saisoneröffnung 2018

Am 17.02.2018 war es endlich wieder soweit: Die Wettkampfsaison hat begonnen!
Mit Selina Fliedner, Lena Sachs, Amina Mehmedovic, Leonie Hohdorf, Charlotte Trupp, Cecilie Hohdorf, Aleksandr Kobrazev, Keanu Ludwig, Rayen und Bilal Dridi, Henning Schmidt, Nick Rubitschu, Omar Nuri, Robert Bothe und Tom Ulbrich traten gleich 16 Jungen und Mädchen der Kurt-Moosdorf-Schule den Weg nach Büdingen an, um dort ihren ersten Einzelwettkampf in diesem Jahr zu bestreiten.
Hochmotiviert und mit viel Ehrgeiz gingen die Leichtathletiktalente des TV Echzell in den Disziplinen Weitsprung, Kugelstoßen, 2x40m Sprint und Staffellauf an den Start. Am Ende bei der Siegerehrung war die Freude bei den mitgereisten Eltern und Trainerin Michaela Welter groß: Alle Kinder belegten tolle Plätze im Endergebnis sowie bei den Pendelstaffeln und wurden für ihre erfolgreichen Leistungen mit einer kleinen Medaille und einer Urkunde belohnt. Leonie Hohdorf (2.Platz W8/9), Omar Nuri (2.Platz M10/11) und Henning Schmidt (M8/9) gelang in ihrer Altersklasse sogar der Sprung auf das Siegertreppchen. Gratulation!
Am 11.03.2018 steht für die Kids des TV Echzell dann der nächste Hallenkinderleichtathletikwettkampf vor der Tür. Dann heißt es: Rosbach wir kommen!

 

Spiel und Spaß an der Kurt-Moosdorf Schule

Am 7. Februar 2018 öffneten sich ab 13.30 Uhr die Klassenzimmer der Kurt Moosdorf Schule für einen ganz besonderen Nachmittag, der ganz dem gemeinsamen Spiel und Spass gewidmet wurde, denn traditionell findet bereits seit einigen Jahren in der Faschingszeit der Spielnachmittag an der Kurt Moosdorf Schule statt.
Die Kinder planten den Nachmittag in ihren Klassen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern und steuerten ihre Lieblingsspiele bei. So wurden in den Klassenräumen die Lieblingsspiele der Grundschulkinder und auch der ein oder anderen Lehrkraft ausprobiert und gespielt. Zahlreiche Eltern, Großeltern und Geschwister folgten der Einladung von Schulleiterin Marion Theiß, gesellten sich dazu und spielten begeistert mit.
Durch die tatkräftige Unterstützung von Eltern konnten sich hungrige Spieler mit frisch gebackenen Brezeln stärken. Einige ehemalige Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit, um ihrer alten Schule und ihren ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern einen Besuch abzustatten. "Es war hat wirklich Spaß gemacht Sie einmal richtig abzuzocken!", sagte am Ende eine begeisterte Schülerin zu ihrer Lehrerin, die Revanche wurde auf das nächste Jahr vertagt.

Spiel und Spaß 2017-2018

 

23 KMS Kids des TV Echzell als Einlaufkinder für den Handball Bundesligisten TV Hüttenberg am Start

Um 20:20 Uhr ist die Spannung für die 23 Jungen und Mädchen der Talent-Leichtathletikgruppe des TV Echzell zum Greifen nahe. Gemeinsam mit einem Profi-Handballer des TV Hüttenberg warten sie auf den Spielbeginn und damit ihren lang erwarteten Einsatz als Einlaufkinder.
Die ca. 2000 Zuschauer, darunter viele Eltern, Verwandte und die mitgereisten Lehrerinnen Stefanie Werning, Martina Graiff und Michaela Welter, erheben sich applaudierend von ihren Plätzen. Die Einlaufmusik ertönt lautstark durch die Halle, während die 23 stolzen Schülerinnen und Schüler der Kurt-Moosdorf Schule an der Hand eines Bundesligahandballers in die Sporthalle Ost in Gießen einlaufen.
Mit großer Begeisterung verfolgten die jungen Leichtathletik Talente den packenden Handballkrimi und feuerten eifrig ihre Handballer des TV Hüttenberg an, der am Ende eines packenden Spieles den Sieg für sich verbuchen konnte.
Durch das Engagement und den Einsatz von Lehrerin Michaela Welter konnte dieses besondere Ereignis für die Sportlerinnen und Sportler der Kurt-Moosdorf Schule möglich gemacht werden und ist ein wichtiger Bestandteil im außerschulischen Leben unserer Schulgemeinde. Gemeinsame Veranstaltungen wie diese prägen unser Gemeinschaftsgefühl und unsere Verbundenheit mit der Gemeinde auch über den Unterricht hinaus und bereichern unser Miteinander nachhaltig.
„Dieses einzigartige Erlebnis werden die Schülerinnen und Schüler sicherlich so schnell nicht vergessen“ freute sich im Anschluss die Sportlehrerin und Organisatorin Michaela Welter.

KMS-Kids als Einlaufender beim Handball

 

KMS Kids des TV Echzell starteten beim 1.Kreiscrosslauf des VfL Altenstadt

Platz 1 für Adrian Flieder (U8)

Crosslauf Altenstadt 2017-2018

Trotz Kälte, Wind und Regen traten am 11.11.2017 mit Taina Körner, Adrian Fliedner, Aleksandr Kobrazec, Valentina Imbescheid, Omar Nuri, Robert Bothe, Tim Puschner, Cecilie Hohdorf, Ahmed, Rayen und Bilal Dridi gleich elf KMS- Kids des TV Echzell motiviert und ehrgeizig den Start bei den 1. Offenen Kreiscrossläufen in Altenstadt an. Vom Wetter unbeeindruckt mussten die Athleten und Athletinnen auf einer Strecke zwischen 400m (U8) und 600m (U10) nicht nur Unebenheiten und einen matschigen Hügel überwinden, sogar Heuballen standen ihnen kurz vor der Zieleinlauflinie im Weg. Unter Applaus der mitgereisten Eltern und Trainerin Michaela Welter nahmen alle Kinder am Ende bei der Siegerehrung ganz stolz ihre Urkunden entgegen. Und wer hätte das gedacht: Standen doch mit Taina Körner (2.Platz), Adrian Fliedner (1.Platz) und Aleksandr Kobzarev (2.Platz) gleich drei Kinder der Kurt-Moosdorfschule auf dem Siegertreppchen.

 

Luther-Projekttag an der Kurt-Moosdorf Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Kurt Moosdorf Schule traten am 30.10.2017 eine Reise in die Vergangenheit an und widmeten sich ganz dem Lebenswerk Martin Luthers. Durch verschiedenste Aktivitäten, vorbereitet durch ihre Lehrerinnen und Lehrer, sollten sie in die Hintergründe zum diesjährigen Lutherjahr eingeführt werden.
Wer am Pojekttag durch die Schule ging, konnte in der Aula gespannt lauschende Erst- und Zweitklässler entdecken, die sich gebannt durch ein Erzähltheater dem Leben und Wirken Martin Luthers näherten. Die Jahrgangsstufen 3 und 4 fanden unter anderem durch einen Film Zugang zum Menschen Luther und beschäftigten anschließend weiter intensiv mit den Hintergründen der Reformation. In allen Klassen wurde auch gebastelt, gelesen und natürlich gesungen. Ganz besonders die Lutherrose konnte in allen Klassenräumen bewundert werden und von den Schülerinnen und Schülern erläutert werden. Die Klassen 3b und 4b zog es, mit ihren Lehrerinnen Frau Geupel, Frau Schmitt und Frau Welter, aus der Schule hinaus nach Beienheim. Dort empfing sie die ehemalige Lehrerin der Schule, Frau Schudt, und brachte die Schülerinnen und Schüler die evangelische Kirche. Unter der Leitung von Frau Fritsch waren sie dort zu einer Luther-Rally quer durch die Kirche eingeladen und erfuhren so wichtige Dinge zum Lebenswerk Luthers.

Am Schultagesende war allen Schülerinnen und Schüler klar: Am 31.10 2017 jährt sich zum 500. Mal der Thesenanschlag Martin Luthers an der Schlosskirche zu Wittenberg.

 

Herbstmarkt an der Kurt-Moosdorf Schule

Am 27. Oktober 2017 waren Kinder, Eltern und alle Interessierten zum diesjährigen Herbstmarkt geladen. Mit Vorfreude erwarteten die Schülerinnen und Schüler, Schulleiterin Marion Theiß sowie alle Lehrkräfte ihre Gäste. Denn schon lange vor dem herbstlichen Event bastelten und sangen die Kinder und bereiteten sich auf diesen Tag vor.

Durch viele helfende Hände konnte die Schule so in einen herbstlichen und gemütlichen Marktplatz verwandelt werden, der an den verschiedensten Orten Überraschungen und Aktivitäten für kleine und große Gäste bot.

Zur Eröffnung zeigte die Klasse 2a unter der Leitung von Cordula Willems einen schwungvollen Herbsttanz. Die Klasse 3b sorgte mit einem Herbstlied für einen stimmungsvollen Auftakt mit ihrer Musiklehrerin Tamara Keck. Anschließend strömten die Gäste zu den verschiedensten Angeboten. Besonderen Ansturm erlebte wieder einmal das Kinderkaufhaus, organisiert von Martina Graiff, in dem die Kinder ganz ohne Erwachsene nach Herzenslust in den liebevoll hergestellten Kleinigkeiten stöbern und einkaufen konnten.

Die herbstlich dekorierte Aula lud zum Verweilen, Kaffee- und Teetrinken und Plaudern ein. Hier konnten auch die verschiedensten Köstlichkeiten verzehrt werden, die von den einzelnen Klassen gekocht oder gebacken wurden. Der Förderverein versorgte alle Gäste an seinem Stand mit Getränken.„Diese Schulfeste ermöglichen uns, Schüler mit ihren Eltern intensiver kennenzulernen. Durch die verschiedenen Aktivitäten arbeiten alle Mitglieder unserer Schulgemeinde miteinander und dies fördert unser Gemeinschaftsgefühl und belebt dauerhaft unser Schulleben“, sind sich im Anschluss die Lehrerinnen und Lehrer der Kurt-Moosdorf Schule einig.

Nachbericht Herbstmarkt 2017-2018

 

58 Erstklässler durften eigenen Apfelsaft herstellen

Trotz des kältebedingten Apfelmangels in diesem Jahr unternahmen die drei 1. Klassen der Kurt Moosdorf Schule ihren ersten Schulausflug und besuchten den Obst- und Gartenbauverein in Echzell, um dort frischen Apfelsaft zu pressen und zu natürlich auch zu probieren. Denn dank der tatkräftigen Unterstützung von zahlreichen Eltern und Großeltern konnten die Kinder mit ihren Lehrerinnen doch noch ausreichend Äpfel sammeln.

So wurde der Bollerwagen gepackt und los ging es zum wunderschön gelegenen Grundstück des Obst- und Gartenbauvereins. Hier wurden die Kinder bereits von Elli Drullmann, Rolf Gabriel und Jürgen Wege erwartet. Die drei zeigten den Kindern ausführlich, wie man durch verschiedene Arbeitsschritte schließlich den leckeren und süßen Apfelsaft herstellen kann.

Es wurden fleißig Äpfel gewaschen, zerkleinert und schließlich in der Kelter gepresst. „Das ist aber eine harte Arbeit“, meinten die emsigen Jungs und Mädchen an der Kelter. Endlich war der letzte Apfel zu leckerem Saft gepresst und so machten es sich alle Kinder im Vereinshaus gemütlich und konnten den eigenen Apfelsaft probieren und bekamen eine frische Brezel spendiert.

„So macht Schule Spaß!“ äußerten am Ende die Lehrerinnen Frau Keck, Frau Ehlenberger, Frau Einsiedel und Frau Graiff, die sich herzlich für den gelungenen Ausflug bedanken.

Apfelsaft pressen 2017-2018

 

TV Echzells jüngste KMS-Kids doppelt erfolgreich in Melbach

Am 23. September war es wieder einmal so weit:

Das Melbacher Leichtathletik-Herbstsportfest stand vor der Tür. Mit Aleksandr Kobzarev, Helene Trupp, Lena Sachs, Keanu Ludwig, Ahmed Dridi, Hagen Schmitt und Adrian und Selina Fliedner gingen gleich 8 hochmotivierte KMS-Kids an den Start. Deren sportliche Leistungen konnten sich am Schluss gleich in allen 4 Disziplinen sehen lassen. So belegten die Schülerinnen und Schüler der Kurt Moosdorf Schule am Ende einen verdienten 1.Platz.

Stolz nahmen sie vor zahlreichen Eltern und ihrer Trainerin Michaela Welter ihre Urkunden entgegen.
Im Anschluss an die Siegerehrung fand die Übergabe des Wanderpokals für die beste U8 Mannschaft im Wetteraukreis statt. Punktgleich mit dem TV Friedberg-Fauerbach hieß es auch hier wieder Platz 1 für Echzells jüngste KMS-Kids. Belegten sie doch tatsächlich bei allen 4 absolvierten Wettkämpfen der Saison einen hervorragenden 1.Platz.

Jubelnd hielten die Nachwuchsathleten den goldenen Wanderpokal in die Höhe, der zu Beginn des neuen Schulhalbjahres an der Kurt Moosdorf Schule einen besonderen Platz finden soll.

Siegerehrung Leichtathletik 2017