Start Aktuelles & Termine Aktuelles

23 KMS Kids des TV Echzell als Einlaufkinder für den Handball Bundesligisten TV Hüttenberg am Start

Um 20:20 Uhr ist die Spannung für die 23 Jungen und Mädchen der Talent-Leichtathletikgruppe des TV Echzell zum Greifen nahe. Gemeinsam mit einem Profi-Handballer des TV Hüttenberg warten sie auf den Spielbeginn und damit ihren lang erwarteten Einsatz als Einlaufkinder.
Die ca. 2000 Zuschauer, darunter viele Eltern, Verwandte und die mitgereisten Lehrerinnen Stefanie Werning, Martina Graiff und Michaela Welter, erheben sich applaudierend von ihren Plätzen. Die Einlaufmusik ertönt lautstark durch die Halle, während die 23 stolzen Schülerinnen und Schüler der Kurt-Moosdorf Schule an der Hand eines Bundesligahandballers in die Sporthalle Ost in Gießen einlaufen.
Mit großer Begeisterung verfolgten die jungen Leichtathletik Talente den packenden Handballkrimi und feuerten eifrig ihre Handballer des TV Hüttenberg an, der am Ende eines packenden Spieles den Sieg für sich verbuchen konnte.
Durch das Engagement und den Einsatz von Lehrerin Michaela Welter konnte dieses besondere Ereignis für die Sportlerinnen und Sportler der Kurt-Moosdorf Schule möglich gemacht werden und ist ein wichtiger Bestandteil im außerschulischen Leben unserer Schulgemeinde. Gemeinsame Veranstaltungen wie diese prägen unser Gemeinschaftsgefühl und unsere Verbundenheit mit der Gemeinde auch über den Unterricht hinaus und bereichern unser Miteinander nachhaltig.
„Dieses einzigartige Erlebnis werden die Schülerinnen und Schüler sicherlich so schnell nicht vergessen“ freute sich im Anschluss die Sportlehrerin und Organisatorin Michaela Welter.

 

Infoabend zum Übergang in die weiterführenden Schulen

Liebe Eltern,

eine Infografik zum Aufbau des hessischen Schulsystems und die Termine der weiterführenden Schulen für den "Tag der offenen Tür" finden Sie hier.

 

KMS Kids des TV Echzell starteten beim 1.Kreiscrosslauf des VfL Altenstadt

Platz 1 für Adrian Flieder (U8)

Trotz Kälte, Wind und Regen traten am 11.11.2017 mit Taina Körner, Adrian Fliedner, Aleksandr Kobrazec, Valentina Imbescheid, Omar Nuri, Robert Bothe, Tim Puschner, Cecilie Hohdorf, Ahmed, Rayen und Bilal Dridi gleich elf KMS- Kids des TV Echzell motiviert und ehrgeizig den Start bei den 1. Offenen Kreiscrossläufen in Altenstadt an. Vom Wetter unbeeindruckt mussten die Athleten und Athletinnen auf einer Strecke zwischen 400m (U8) und 600m (U10) nicht nur Unebenheiten und einen matschigen Hügel überwinden, sogar Heuballen standen ihnen kurz vor der Zieleinlauflinie im Weg. Unter Applaus der mitgereisten Eltern und Trainerin Michaela Welter nahmen alle Kinder am Ende bei der Siegerehrung ganz stolz ihre Urkunden entgegen. Und wer hätte das gedacht: Standen doch mit Taina Körner (2.Platz), Adrian Fliedner (1.Platz) und Aleksandr Kobzarev (2.Platz) gleich drei Kinder der Kurt-Moosdorfschule auf dem Siegertreppchen.

 

Luther-Projekttag an der Kurt-Moosdorf Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Kurt Moosdorf Schule traten am 30.10.2017 eine Reise in die Vergangenheit an und widmeten sich ganz dem Lebenswerk Martin Luthers. Durch verschiedenste Aktivitäten, vorbereitet durch ihre Lehrerinnen und Lehrer, sollten sie in die Hintergründe zum diesjährigen Lutherjahr eingeführt werden.
Wer am Pojekttag durch die Schule ging, konnte in der Aula gespannt lauschende Erst- und Zweitklässler entdecken, die sich gebannt durch ein Erzähltheater dem Leben und Wirken Martin Luthers näherten. Die Jahrgangsstufen 3 und 4 fanden unter anderem durch einen Film Zugang zum Menschen Luther und beschäftigten anschließend weiter intensiv mit den Hintergründen der Reformation. In allen Klassen wurde auch gebastelt, gelesen und natürlich gesungen. Ganz besonders die Lutherrose konnte in allen Klassenräumen bewundert werden und von den Schülerinnen und Schülern erläutert werden. Die Klassen 3b und 4b zog es, mit ihren Lehrerinnen Frau Geupel, Frau Schmitt und Frau Welter, aus der Schule hinaus nach Beienheim. Dort empfing sie die ehemalige Lehrerin der Schule, Frau Schudt, und brachte die Schülerinnen und Schüler die evangelische Kirche. Unter der Leitung von Frau Fritsch waren sie dort zu einer Luther-Rally quer durch die Kirche eingeladen und erfuhren so wichtige Dinge zum Lebenswerk Luthers.

Am Schultagesende war allen Schülerinnen und Schüler klar: Am 31.10 2017 jährt sich zum 500. Mal der Thesenanschlag Martin Luthers an der Schlosskirche zu Wittenberg.

 

 

Herbstmarkt an der Kurt-Moosdorf Schule

Am 27. Oktober 2017 waren Kinder, Eltern und alle Interessierten zum diesjährigen Herbstmarkt geladen. Mit Vorfreude erwarteten die Schülerinnen und Schüler, Schulleiterin Marion Theiß sowie alle Lehrkräfte ihre Gäste. Denn schon lange vor dem herbstlichen Event bastelten und sangen die Kinder und bereiteten sich auf diesen Tag vor.

Durch viele helfende Hände konnte die Schule so in einen herbstlichen und gemütlichen Marktplatz verwandelt werden, der an den verschiedensten Orten Überraschungen und Aktivitäten für kleine und große Gäste bot.

Zur Eröffnung zeigte die Klasse 2a unter der Leitung von Cordula Willems einen schwungvollen Herbsttanz. Die Klasse 3b sorgte mit einem Herbstlied für einen stimmungsvollen Auftakt mit ihrer Musiklehrerin Tamara Keck. Anschließend strömten die Gäste zu den verschiedensten Angeboten. Besonderen Ansturm erlebte wieder einmal das Kinderkaufhaus, organisiert von Martina Graiff, in dem die Kinder ganz ohne Erwachsene nach Herzenslust in den liebevoll hergestellten Kleinigkeiten stöbern und einkaufen konnten.

Die herbstlich dekorierte Aula lud zum Verweilen, Kaffee- und Teetrinken und Plaudern ein. Hier konnten auch die verschiedensten Köstlichkeiten verzehrt werden, die von den einzelnen Klassen gekocht oder gebacken wurden. Der Förderverein versorgte alle Gäste an seinem Stand mit Getränken.„Diese Schulfeste ermöglichen uns, Schüler mit ihren Eltern intensiver kennenzulernen. Durch die verschiedenen Aktivitäten arbeiten alle Mitglieder unserer Schulgemeinde miteinander und dies fördert unser Gemeinschaftsgefühl und belebt dauerhaft unser Schulleben“, sind sich im Anschluss die Lehrerinnen und Lehrer der Kurt-Moosdorf Schule einig.

 

 

 

58 Erstklässler durften eigenen Apfelsaft herstellen

Trotz des kältebedingten Apfelmangels in diesem Jahr unternahmen die drei 1. Klassen der Kurt Moosdorf Schule ihren ersten Schulausflug und besuchten den Obst- und Gartenbauverein in Echzell, um dort frischen Apfelsaft zu pressen und zu natürlich auch zu probieren. Denn dank der tatkräftigen Unterstützung von zahlreichen Eltern und Großeltern konnten die Kinder mit ihren Lehrerinnen doch noch ausreichend Äpfel sammeln.

So wurde der Bollerwagen gepackt und los ging es zum wunderschön gelegenen Grundstück des Obst- und Gartenbauvereins. Hier wurden die Kinder bereits von Elli Drullmann, Rolf Gabriel und Jürgen Wege erwartet. Die drei zeigten den Kindern ausführlich, wie man durch verschiedene Arbeitsschritte schließlich den leckeren und süßen Apfelsaft herstellen kann.

Es wurden fleißig Äpfel gewaschen, zerkleinert und schließlich in der Kelter gepresst. „Das ist aber eine harte Arbeit“, meinten die emsigen Jungs und Mädchen an der Kelter.

Endlich war der letzte Apfel zu leckerem Saft gepresst und so machten es sich alle Kinder im Vereinshaus gemütlich und konnten den eigenen Apfelsaft probieren und bekamen eine frische Brezel spendiert.

„So macht Schule Spaß!“ äußerten am Ende die Lehrerinnen Frau Keck, Frau Ehlenberger, Frau Einsiedel und Frau Graiff, die sich herzlich für den gelungenen Ausflug bedanken.

 

 

TV Echzells jüngste KMS-Kids doppelt erfolgreich in Melbach

Am 23. September war es wieder einmal so weit:

Das Melbacher Leichtathletik-Herbstsportfest stand vor der Tür. Mit Aleksandr Kobzarev, Helene Trupp, Lena Sachs, Keanu Ludwig, Ahmed Dridi, Hagen Schmitt und Adrian und Selina Fliedner gingen gleich 8 hochmotivierte KMS-Kids an den Start. Deren sportliche Leistungen konnten sich am Schluss gleich in allen 4 Disziplinen sehen lassen. So belegten die Schülerinnen und Schüler der Kurt Moosdorf Schule am Ende einen verdienten 1.Platz.

Stolz nahmen sie vor zahlreichen Eltern und ihrer Trainerin Michaela Welter ihre Urkunden entgegen.

Im Anschluss an die Siegerehrung fand die Übergabe des Wanderpokals für die beste U8 Mannschaft im Wetteraukreis statt. Punktgleich mit dem TV Friedberg-Fauerbach hieß es auch hier wieder Platz 1 für Echzells jüngste KMS-Kids. Belegten sie doch tatsächlich bei allen 4 absolvierten Wettkämpfen der Saison einen hervorragenden 1.Platz.

Jubelnd hielten die Nachwuchsathleten den goldenen Wanderpokal in die Höhe, der zu Beginn des neuen Schulhalbjahres an der Kurt Moosdorf Schule einen besonderen Platz finden soll.


 

Herbstmarkt der KMS Echzell

Am 27. Oktober findet von 15 bis 18 Uhr der Herbstmarkt der Kurt-Moosdorf-Schule auf dem Schulgelände statt!

Es wird ein Kaufhaus für Kinder, viele Bastelangebote und eine Ausstellung der Erstklässler geben. Für das kulinarische Wohl Aller ist gesorgt!

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Autorenlesung an der KMS Echzell

Am 21.04.2017 fand anlässlich des Tages des Buches eine Autorenlesung an der Kurt-Moosdorf-Schule in Echzell statt. Durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der Kurt-Moosdorf-Schule war es möglich, die Kinderbuchautorin Antje Herden einzuladen. Frau Herden entführte die Kinder des ersten und zweiten Schuljahres mit ihrem Kinderkrimi „Herr Klopstock, Emma und ich“ in eine Welt voller Überraschungen und überbordender Fantasie. Für die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen las sie aus ihrem Buch „Letzten Donnerstag habe ich die Welt gerettet“. Die Dritt- und Viertklässler tauchten dabei ab in die Kanalisation einer Großstadt und erlebten eine schaurige Reise auf der Suche nach den dunklen Rattenmännern. In einem anschließenden Quiz bewiesen die Mädchen und Jungen mit ihren Antworten, dass sie aufmerksam und interessiert zugehört haben.

 

Rot heißt Stopp!

Es ist Mittwoch, kurz nach Zwölf. Konrad, Paul und Tim stehen an der Ampel vor ihrer Schule und wollen gemeinsam nach Hause gehen. Die Ampel für Autofahrer steht auf ROT. Dann springt die Fußgängerampel auf GRÜN. Die drei wollen losgehen, da kommt ein Auto angerast und schießt ganz knapp an ihnen vorbei. Erschrocken springen Tim und Paul zurück. Die drei sind fassungslos und sehen dem Raser hinterher. „Die Ampel ist rot geworden, da hat der richtig Vollgas gegeben!“, erzählt Paul. „Ich wollte noch „Achtung Auto“ rufen, aber der war so schnell, das ging gar nicht mehr“, sagt Konrad. Tim wollte sich das Kennzeichen merken, denn er weiß, das ist wichtig. „Das Auto ist so schnell weg gewesen, da konnte ich nur noch FB erkennen“, meint er. „Aber es war ein kleiner hellgrüner PKW und wir haben das VW-Zeichen gesehen. Und es saß nur der Fahrer drin.“  Paul sagt:“ Ich hab mich so erschrocken, der ist uns fast über die Füße gefahren!“

Noch Tage später ist der Vorfall Gesprächsthema bei den dreien. Die augenscheinlich skrupellose Fahrweise des Autofahrers hat die Jungen nachhaltig schockiert. Leider ist dies kein Einzelfall. Immer wieder kommt es an der Fußgängerampel der Kurt-Moosdorfschule in Echzell zu solchen Szenen. Es wird generell zu schnell gefahren und gerne mithilfe des Gaspedals die allerletzte Sekunde der Gelbphase ausgenutzt. Gerade auch im Hinblick auf die jetzt neu eingeschulten Erstklässler sollte das ein absolutes Tabu sein. Und auch von älteren Kindern kann man nicht erwarten, dass dieses Fehlverhalten von Autofahrern von vornherein in ihr Tun miteingerechnet wird.

Alle Kinder der Kurt-Moosdorf-Schule bitten die Autofahrer, sich der Ampel immer langsam zu nähern, besonders wenn Kinder in der Nähe sind. Und selbstverständlich heißt ROT immer STOPP! Wenn die Autofahrer das einhalten, dann können die Schulkinder in der nächsten Blitz-for-Kids-Aktion mit der Polizei wieder viele grüne Lobkarten an die Autofahrer verteilen.